Die Methode / Ergonomie u.a.

Wir lernen nie aus -

Lernen Sie bei uns!



Was ist denn ABC-Turbotippen?


Sie können bei uns nach nur 5 Stunden tatsächlich blind tippen - garantiert!


Erkenntnisse aus der Hirnforschung haben schon lange zu lernbeschleunigten Methoden geführt. Wir nutzen hier Teile der Mnemotechnik. Insbesondere wird hier der Aspekt zu Nutze gemacht, dass wir in Bildern denken. Wir visualisieren. So bekommt hier jede Taste ein Bild. Diese Bilder werden zu einer Geschichte verknüpft. Gedächtniskünstler suchen sich auch Bilder für die Wörter oder Zahlen, die sie sich merken möchten. Diese verknüpfen sie mit einer Geschichte und fragen sie der Reihe nach ab. Das tun wir auch.


Außerdem bekommt jeder Finger eine Farbe. Die Tasten/Bilder, die von einem Finger bedient werden, haben dieselbe Farbe.


Ein weiteres Element ist die Entspannung. In entspannter Atmosphäre lerne ich leichter, als unter Druck. So wird die Geschichte mit Entspannungsmusik erzählt. Kombiniert in einem gezielten Ablauf und der Integration weiterer kann der Teilnehmer bereits nach der ersten Stunde erste Wörter blind schreiben. Eine schöne Motivation. Lernen mit Freude und garantiertem Erfolg.

Tipptraining danach


Nach dem Seminar tippt man noch sehr langsam, weil die Positionen der Tasten erst noch im Kopf abgerufen werden müssen. Wie bei allem, vorin ich gut werden möchte, ist auch hier intensives Training erforderlich. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten. Sie erhalten in jedem Seminar viele Tipps für abwechslungsreiche Übungen.



Monitor: Der Bildschirm ist gerade vor mir und in einer Höhe, dass meine Augen ungefähr in einer Linie zum oberen Bildrand abschließen. Der Abstand ist mindestens 50, besser > 60 cm. Der Monitor ist entweder höhenverstellbar, oder es wird etwas darunter gestellt (praktisch ein Ständer mit Fächern oder Schublade, was gleichzeitig als Ablage dienen kann).

 

 

So ist es mir ein Leichtes, auch mal länger Texte zu tippen, bzw. am PC zu arbeiten. Viel Spaß und nicht vergessen, zwischendurch aufstehen und ein paar Bewegungs-, Streck- und Dehnübungen machen. Für die Augen eine Weile aus dem Fensterschauen und die Augen im Fernblick zu entspannen.


Tastatur/Maus: Weiterhin ist es sinnvoll, auszuprobieren, welche Maus und/oder Tastatur ich benutze. Die Tastatur ist ein 'Handwerkzeug', und nicht jede ist gleich. Wer sehr viel tippt sollte vielleicht eine ergonomische Tastatur testen.






Eine Handballenauflage sowohl an der Tastatur als auch am ergonomischen Mauspad entlastet das Handgelenk. 



Ergonomische Tastatur, Ergonomie, Tastschreiben

Ergonomie


Für entspanntes Tippen und Arbeiten am PC ist es sehr wichtig, folgende Punkte zu beachten. Unnötige gesundheitliche Beeinträchtigungen, ggf. schlimme Spätfolgen durch falsche Bedingungen/Einrichtungen am Arbeitsplatz kann man vermeiden!

 

Voraussetzungen: Schreibtisch mit möglichst 80 cm Tiefe und höhenverstellbar. Höhenverstellbarer Bürostuhl mit Lendenstütze.

Bei der Arbeit mit einem Notebook werden ein höhenverstellbarer Ständer (auch wegen der Kühlung wichtig), eine externe Tastatur und Maus, ggf. ein externer Monitor benötigt.












Sitzhaltung: Die Sitzhöhe sollte so eingestellt sein, dass die Arme in den Ellbogen und die Beine in den Knien ca. 90° abgewinkelt sind. Also dass die Unterarme dann in waagrechter Ebene zur Tastatur und Maus liegen. Die Füße sollten unten aufliegen, ggf. mit einem Fußhocker o. ä. erhöhen.

 


Ergonomischer Arbeitsplatz, richtiges Arbeiten am PC, Ergonomie
Ergonomie; Sitzhaltung am Arbeitsplatz; ;